Wir fahren nach Oberhausen

Ja, wir tun es. Ja, wir brauchen Ohrstöpsel und den einen oder anderen Sekt. Ja, wir sind verrückt. Aber wir tun es, wir haben uns geistesgegenwärtig dafür entschieden, mit zwei Teenager Mädels in die Höhle von gefühlten 20000000 kreischenden, pubertierenden, schwitzenden, in Ohnmacht fallenden Mädels zu gehen. Wir fahren nach Oberhausen, um Heidi Klum und ihre Finalistinnen von GNTM live zu sehen.

Als die andere Mama mich fragte, ob das etwas für Emily wäre, sagte ich ihr: „Sie wird hier kreischen, durch die Wohnung galoppieren, vielleicht noch einmal meine Highheels aus dem Schrank holen. Jede Woche Donnerstag schauen wir eben GNTM, und mindestens ein Mal werden meine Schuhe aus dem Schrank geholt. Schuhe, die für mich lediglich Sitzschuhe sind, weil ich nicht darauf laufen kann. Und meine Tochter? Sie läuft darauf als hätte sie nie etwas anderes getan. Mal ehrlich: haben wir das nicht alle geliebt als Kind? Die Schuhe von Mama heimlich angezogen, das eine oder andere Outfit aus dem Schrank geliehen, um Model zu spielen.

Es werden schon die Jahre gezählt, bis sie sich endlich dort anmelden kann. Inständig hoffe ich natürlich, dass sie sich dagegen entscheidet und etwas Anständiges lernen wird. Oh Gott, ich höre mich an wie meine Mutter. Sie wollte immer, dass ich in der Bank arbeite. Ich in der Bank? Mit meiner Bank stehe ich auf Kriegsfuß, beziehungsweise mit meinem Konto. Ich bin in meinem Traumjob tätig, meine Bank ist das Flugzeug.

So werden wir uns kommenden Donnerstag nach Oberhausen begeben, gespannt darauf, wer denn das letzte Foto von Heidi bekommt und auf dem Cover der Cosmopolitan sein wird. Wie viele Mütter werden wir treffen, die sich das ebenfalls antun? Werden wir am nächsten Tag im Besitz unseres Gehörs sein? Es bleibt spannend, ich werde von unserem Ausflug berichten. Bis dahin geniesse ich die Ruhe und bin froh, dass niemand sagt, er hätte kein Foto für mich.

Jedes Mädchen und jede Frau ist schön, auf ihre ganz persönliche Weise.

Happy Weekend!

Written By

Ich heiße Sandra, bin 43, Sternzeichen Waage. Ausgeglichen bin ich, aber auch manchmal wie ein Fähnchen im Wind, schmeiße gerne Pläne innerhalb kürzester Zeit um, sehr zum Ärger meiner Familie, die sehr strukturiert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.