Instagram- I love #hashtags

Alles fing mit einem „Like“ bei Instagram an. Tatsächlich, ich bin da auch aktiv, habe meinen eigenen Account. Okay es sind erst knapp 200 Leute, die meine Bilder und mich gut finden, aber wer weiß, was noch so passiert? Ich denke, wenn ich jeden Tag Selfies von mir einstellen würde, dann wäre die Zahl meiner Abonnenten schnell wieder unter 50, ich habe nicht so viele Filter, um meine Bilder zu bearbeiten.
Ich fotografiere alles, was mir so vor die „Linse“ kommt, das Feedback für meine Arbeit ist schon mal gut. Es läuft also. Neulich hat ein bekannter Fotograf ein Bild von mir kommentiert. Ich kam mir vor, als wäre ich von der Queen geadelt worden.
Allerdings frage ich mich, warum die Mädels ihren Kopf immer so schräg halten, wenn sie sich mit ihrem Iphone vor dem Spiegel ablichten. Emily sagt: “ Das macht man so.“ Ich sage, für mich sieht es aus wie eine Fehlstellung in der Halswirbelsäule und hat nichts mit Können zu tun. Vielleicht versuche ich es auch mal. Dann sagt meine Tochter wahrscheinlich wieder: “ Mama, du bist peinlich.“ Dabei finde ich mich eigentlich ziemlich cool. Gestörte Wahrnehmung? Midlife Krise? Nicht up to date? Ich denke, es ist einfach normal. Pubertät ist, wenn Eltern peinlich sind. Was bin ich froh, wenn dieses hormongesteuerte Kind auszieht, in ca. 6 Jahren. Dann lade ich alle meine, in ähnlicher Situation und durch Hormontiere gefolterte Mädels ein. 1 Woche Party, mindestens. Die „Pubertät Release“ Party.
Bis dahin poste ich weiter Bilder aus meinem Office. Wer kann das schon sagen, so einen atemberaubenden Ausblick aus dem Büro zu haben? Meine vielen Kolleginnen und Kollegen, die über den Wolken arbeiten. In über 18 Jahren habe ich schon die tollsten Ausblicke gehabt, dafür lasse ich auch gerne mal den frühen Vogel am Leben.
Wer mir gerne folgen möchte, findet mich unter annka_hh. Ich freue mich über jeden Besucher. Bis dahin übe ich mich in #####hashtags und #ichhaltemeinenkopfschräge, während ich mit meinem #iphone6 vor dem #spiegel stehe.

Instagram, mein 2. Office

Tags from the story
Written By

Ich heiße Sandra, bin 43, Sternzeichen Waage. Ausgeglichen bin ich, aber auch manchmal wie ein Fähnchen im Wind, schmeiße gerne Pläne innerhalb kürzester Zeit um, sehr zum Ärger meiner Familie, die sehr strukturiert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.